Henneberg-Itzgrund-Franken e.V.

Am 31.8.2013 wurde unser Verein Henneberg-Itzgrund-Franken gegründet. Seit 9.1.2014 trägt der Vereinsname die Erweiterung e.V..

Mundarten in Henneberg-FrankenHenneberg-Franken Grafschaft Henneberg 1350Henneberg-Franken Grafschaft Henneberg 1542

 

 

 

 

 

Der Vereinsname bezieht sich auf die zwei, neben dem Rhönerisch und dem Grabfeldischen, am häufigsten im fränkischen Teil des Freistaats Thüringen gesprochenen mainfränkischen Dialekte Hennebergisch und Itzgründisch. Wohingegen sich die historisch korrekte Bezeichnung Henneberg-Franken, als Ersatz für den historisch falschen und irreführenden Begriff „Südthüringen“, auf die politische Einheit der heute im Freistaat Thüringen liegenden Teile der fränkischen Gefürsteten Grafschaft Henneberg in der Form bezieht, wie diese von Mitte des 13. Jahrhunderts bis Mitte des 14. Jahrhunderts, also nach dem Abschluss der Fränkischen Ostkolonisation in unserer Region, existierte.

Eine zweite Herleitung des Vereinsnames bezieht sich darauf, dass man den fränkischen Teil des Freistaats Thüringen für die Zeit ab Ende des 14. Jhd. historisch in zwei Landschaften aufteilen kann bzw. muss. Zum einem bezieht er sich auf das Henneberger Land, welches sich im Wesentlichen auf das Mittlere und Obere Werratal und die Täler der Nebenflüsse bezieht. Zum anderen steht der Begriff Itzgrund als Synonym für die Pflege Coburg, das historische Coburger Land, zu dem der größte des heutigen Landkreises Sonneberg und der historische Altkreis Hildburghausen, bestehend aus dem Heldburger Unterland (Amt Heldburg) und dem Gebiet der alten Ämter Hildburghausen und Eisfeld, ebenfalls gehören. Da Coburg heute in einem anderen Bundesland liegt, beziehen wir uns mit diesem Namensbestandteil vor allem auf den Oberen Itzgrund. Heldburg, Hildburghausen und Eisfeld kann man also beiden dieser historischen Landschaften zuordnen, auch weil hier die historische Verbindung zur Grafschaft Henneberg, wie für die westlichen Bereiche des Landkreises Coburg, deutlich intensiver ist.

  • Unsere Ziele und Aufgaben sind für die gesamte Region von Bad Salzungen bis Sonneberg erstellt und festgelegt.
  • Unsere Forderungen beziehen sich ebenfalls auf ganz Henneberg-Franken.
  • Unsere Monatstreffen dient dem Austasuch und dem persönlichen Kennenlernen. Gäste sind immer gerne gesehen!
  • Unsere Satzung bringt dies zusammengefaßt auf den Punkt.
  • Unser Vorstand besteht auf zwei Sumbarchern und einem Meeninger.
  • Unsere lokalen Ansprechpartner freuen sich über jede Kontaktaufnahme.
  • Unsere Mitglieder sind nicht nur im Freistaat Thüringen wohnhaft.
  • Mitglied werden heißt unseren Verein finanziell unterstützen, regelmäßig über Neuigkeiten informiert zu werden oder auch zum aktiven Mitstreiter zu werden.
  • Das Internet nutzen wir für unsere Außendarstellung, die Verbreitung von Neuigkeiten und die Diskussion.
  • Vorträge bieten wir auch gerne an.
  • Unsere Downloads stehen kostenlos zur Verfügung und können (unverändert) gerne weitergegeben werden.

Die Henne der Grafen von Henneberg ist, abgesehen vom Frankenrechen, das einzige gemeinsame fränkische Symbol für das heutige Südthüringen.

Henneberg-Franken-Fahne