Forderungen

Wir haben zur Umsetzung unserer Ziele folgende konkrete Forderungen aufgestellt:

Unserer Forderungen an die Menschen und die Medien in unserer Region:

  • Bekenntnis zur fränkischen Identität unserer Region
  • Verwendung des historisch korrekten Begriffs Henneberg-Franken anstatt des irreführenden Begriffs Südthüringen
    Henneberg-Franken-Fahne
  • Korrekte Verwendung der Begriffe Franken, Thüringen und Bayern

Unsere Forderungen an die Wirtschaft und die Politik:

  • Lückenschluss der Bahnverbindung zwischen Bad Rodach und Hildburghausen/Grimmenthal als günstigere und sinnvollere Alternative zur Reaktivierung der Werra-Bahn
  • Verbesserung des Omnibusverkehrs vor allem in Nord-Süd-Ausrichtung
  • Beitritt weiterer Landkreise unserer Region und der kreisfreien Stadt Suhl zu den Metropolregionen Nürnberg oder Rhein-Main-Gebiet oder zur Main-Franken GmbH
  • Fränkisches Kulturgut darf nicht mehr als thüringisches Kulturgut vermarktet werden
  • Neues Leitkonzept für die Tourismusregion Thüringer Wald: Thüringer Wald und Rennsteig – eine Landschaft, zwei Kulturen
  • Schaffung einer Tourismusregion Henneberger Land im Tourismusverband Franken
  • Beitritt des Landkreises Hildburghausen zur Tourismusregion Coburg.Rennsteig (Coburger Land)

Unserer Forderungen an die Politik:

  • Bekenntnis zur fränkischen Identität unserer Region
  • Beendigung des alten unsinnigen regionalen Konkurrenzdenkens zwischen den Landkreisen und der kreisfreien Stadt Suhl. Stattdessen fordern wir Zusammenhalt und gemeinsames Auftreten als fränkische Region (noch) im Freistaat Thüringen.
  • Neugliederung der Bundesländer zur Schaffung von Bundesländern mit optimalerweise einheitlich fünf bis zehn Millionen Einwohnern. Hier gehören wir selbstverständlich zu einem Bundesland Franken. Maßgeblich für die Ziehung neuer Grenze müssen an erster Stelle historische Grundlagen bezüglich der ethnisch-kuturellen und der histroischen Identität sein. So werden alte Grenzen zu neuen Grenzen. Wir unterstützen grundsätzlich das Bundesland Mitteldeutschland, sehen unsere Region aber nicht als dessen Bestandteil.